Begründung und Ziel einer Bürgerbeteiligung

Ein Bebauungsplanverfahren ist ein formalisiertes Verfahren, welches 2 Phasen der Beteiligung vorsieht. Die frühzeitige Beteiligung am Beginn und die förmliche Beteiligung am Ende. Im Rahmen des Antrags für eine darüberhinausgehende freiwillige Beteiligung der Stadt, streben wir eine Beteiligung der Bürger*innen/ Bewohner*innen der Waldkolonie im Rahmen der gesamten Erarbeitungsphase an. Darüber sollen weitere Information und die Option zur Mitgestaltung im Rahmen des Entwurfsprozesses eingeräumt werden. Die Vorstellung von gutachterlichen Ergebnisses sowie Transparenz über die Abwägungsprozesse der Planer*innen sollen ermöglicht werden. Die Bürger*innen sollen bevor ein fertiger Bebauungsplan vorliegt, Gelegenheiten bekommen Stellung zu beziehen. Dabei sollen vor allem auch Bewohner*innen aus der Waldkolonie sowie durch die Planung Betroffene in den freiwilligen Beteiligungs- Prozess einbezogen werden, für die die formalen Phasen zu hochschwellig und zeitlich zu kurz sind. Ziel ist es damit auch, dass Verfahren in den Stadtteil hinein zu bringen und dabei Wissen und Erfahrung der Bewohner*innen über diese Prozesse zu erhöhen.

 

Danke für eure Beteiligung!

Der Quorumsantrag mit 355 Unterschriften wurde eingereicht - jetzt heißt es abwarten & Daumen drücken.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

 

Link zum Infoblatt der Bürgerbeteiligung:  Infoblatt über Vorhaben

Link zur PowerPoint aus der Stadtviertelrunde (14.01.2021): PowerPoint Bürgerbeteiligung

Link zur Vorhabenliste der Wissenschaftsstadt Darmstadt: 8.Vorhabenliste